Jahreshauptversammlung 2017

am . Veröffentlicht in News

Am Samstag, den 02.12. fand unsere Jahreshauptversammlung 2017 satt. Hier eine kurze Zusammenfassung des Rechenschaftsberichtes:

Personal

Wie in den letzten Jahren auch können wir noch immer konstante Mitgliederzahlen vorweisen.

Aktive Einsatzkräfte: 27
Alters- und Ehrenabteilung: 6
Jugendfeuerwehr: 5
Bambinis: 8

Ausstattung

Rundum zufrieden sind wir mit unserem 2015 eröffneten Gerätehaus. Die Kameraden finden hier optimale Arbeitsbedingungen vor. Auch die Ausstattung mit Einsatzbekleidung funktionierte weiterhin tadellos - unser Dank geht hier an das Amt Märkische Schweiz für die gute Zusammenarbeit.

Wir blicken optimistisch in die Zukunft und freuen uns  auf die Neuanschaffung eines TLF 4000 für die Feuerwehr Ihlow. Laut aktuellen Planungen rechnen wir mit der Lieferung im Dezember 2018.

Einsätze

Einsatztechnisch war das Jahr 2017 mit 5 Hilfeleistungseinsätzen ein weiteres sehr ruhiges Jahr. Positiv ist zu erwähnen, dass wir auch unter der Woche das Fahrzeug mit einer Staffel besetzen konnten.

Ausbildung

Ein Kamerad absolvierte den Lehrgang "Atemschutzgeräteträger-Neueinsteiger" mit Erfolg, so dass wir nun immerhin 4 Atemschutzgeräteträger vorweisen können. Somit sind wir weiterhin nicht ausreichend besetzt und müssen im nächsten Jahr weiter an dieser Problematik arbeiten.

Die gemeinsame Ganztagsausbildung der Ortswehren der Gemeinde Oberbarnim fand zum wiederholten Male statt. Die Einsatzobjekte in diesem Jahr waren die Biogasanlage im Grunower Ortsteil Ernsthof und das Kinderheim in Bollersdorf. Ziel der Ausbildung war, die Zusammenarbeit zwischen den Ortswehren zu verbessern und die Abläufe der FwDV 3 zu verfestigen. Auch auf das Erlangen von Ortskenntnis für diese besonderen Einsatzobjekte wurde Wert gelegt, so dass hier im Ernstfall schneller agiert werden kann.

Jahresbericht Jugendfeuerwehr

Bei zahlreichen Aktivitäten über das gesamte Jahr stand das Erlernen von Grundtätigkeiten der Feuerwehr in Verbindung mit Spiel und Spaß auf dem Programm. Zu erwähnen sind hier der 24-Stunden-Tag der Feuerwehr Garzin, das Amtsjugendlager in Waldsieversdorf und der Besuch im Kletterwald Strausberg, aber auch viele Aktivitäten in Ihlow, wie z.B. das weihnachtliche Plätzchenbacken.

Veranstaltungen

Das Lichterfest wurde in diesem Jahr gemeinsam mit dem 20-jährigen Jubiläum der Jugendfeuerwehr Ihlow gefeiert. Wir freuten uns über die Gratulanten aus den benachbarten Feuerwehren aus Werder, Zinndorf, Grunow-Ernsthof und Klosterdorf. Die Kinder und Jugendlchen beteiligten sich aktiv an der Gestaltung des Programms und führen gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Grunow-Ernsthof einen kleinen Löschangriff vor. Nach einem bunten Programm wurde bei leckerem Essen dem Feuerwehr entgegen gefiebert und wir ließen den Tag bei Musik und Tanz am Dorfteich ausklingen.

Feuerwehrsport

Der Amtspokal fand in diesem Jahr wieder am gewohnten Termin im Mai statt. Fast alle Ortswehren des Amtes nahmen in diesem Jahr wieder teil. Es gab zwar einige technische Probleme mit unseren Zieleinrichtungen, die den Wettkampf etwas verzögerten, aber dennoch war es eine gelungene Veranstaltung. Die Ergebnisse gibt es hier: Amtsausscheid am 06.05.2017.

Beim Ackerpokal funktionierte die Technik wieder tadellos: 20 Mannschaften aus mehreren Brandenburger Landkreisen und auch Berlin reisten zum sportlichen Leistungsvergleich an. Es wurden Topzeiten auf dem "Acker" abgeliefert. Mehr dazu hier: 8. Ihlower Ackerpokal 2017.

Die Märkischen Findlinge nahmen aus Personalmangel nur an wenigen, aber dafür wichtigen Wettkämpfen teil: Sie erreichten den 2. Platz bei den Kreismeisterschaften und konnten somit den Titel aus dem Vorjahr zwar nicht verteidigen, sich aber trotzdem für die Landesmeisterschaften qualifizieren. Dort wurde ein für die erste Teilnahme durchaus achtbarer 15. Platz erreicht.

Auch die Männer gingen an weniger Terminen, als gewohnt an den Start. Durch viele Umstellungen vor und während der Saison blieben große Erfolge aus. Dennoch konnten einige gute Zeiten erreicht werden. So gelangen SIege beim Amtspokal, in Prötzel und in Batzlow, ein dritter Platz bei den Kreismeisterschaften und ein dritter Platz in Willmersdorf-Stöbrittz (DDR-Wertung). In der Gesamtwertung zum Brandenburger 4-Bahnenpokal erreichten wir den 4. Platz.

Fazit

Ich möchte mich bei allen Kameraden für die gezeugte Einsatzbereitschaft bedanken. Mein Dank gilt auch den vielen Sponsoren, ohne die viele Projekte in diesem Jahr nicht möglich gewesen während.
Weiterer Dank gilt dem Amt Märkische Schweiz für die hervorragende Zusammenarbeit in diesem und in den nächsten Jahren.

gez. Wiese, OWF